Wie komme ich an einen Parkplatz in Sofia?

Ein Parkplatz in Sofia ist schwer zu finden. Die Verkehrsfläche genügt nicht für die vorhandenen über 700 000 Fahrzeuge und die über 200 000 PKW, die alltäglich pendeln. Zurzeit nimmt Sofia den vierten Platz unter den europäischen Hauptstädten gemäß Fahrzeugzahl pro Person ein und überholt damit Städte wie Paris, London, Wien und Budapest. Es fehlen Umgehungsrouten für die Fahrt von einem Stadtteil in einen anderen Stadtteil, was große alltägliche Verkehrsschwierigkeiten im Zenrum von Sofia schafft.

Große öffentliche Parkplätze gibt es auch nicht. Es mangelt an genügend Parkplätzen für kurzzeitiges Parken (bis zu 3 Stunden) im Zentralen Stadtteil und im größeren Zentrumsbereich.

In der Blauen Zone (Sinja zona) ist der genehmigte Aufenthalt maximal 2 Stunden, bei einem Preis von 1 Lew/Stunde. Auf einer Karte hat man das Datum und die Uhrzeit zu vermerken. Bewachte Parkplätze für mittelfristige Parkierung (von 1 bis 6 Stunden) in allen Stadtteilen sind auch nicht genug vorhanden.

Es fehlen Parkplätze und die großen Verkehrsplätze mit eingesetztem System „Parken und Reisen“ / Park and Ride (Ausnahme ist der Flughafen Sofia, der hohe Preis jedoch macht die vorhandenen Parkplätze real unbenutzbar zu diesem Zweck).

Ein großer Teil der bewachten Untergrund –und Übergrundparkplätzen in Sofia sind im Zentralen Stadtteil und im Breiten Zentrum konzentriert, hier die wichtigsten Parkmöglichkeiten in Sofia:

NDK;

Zentralbahnhof;

Schwimmbad Spartak;

Hotel Sheraton;

Hotel Hemus;

Zone B5;

Mladost 1;

Expo Center (Zarigradsko Chaussee Blwd.);

Business Park Sofia (der erste mehrgeschossige Übergrundparkplatz in Bulgarien).

 

Sonst könnte man kostenlos auf Bürgersteigen parken, falls man einen Platz findet. Man sieht: Parken in Sofia ist nicht so einfach…